Haftpflichtverischerung für Studenten

Privathaftpflicht für StudentenDie Haftpflichtversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen, die man als Student braucht.

Eine Haftpflichtversicherung ist dann notwendig, wenn der Student nicht mehr im elterlichem Haushalt lebt oder älter als 25 Jahre alt ist. Wenn der Student eine Wohngemeinschaft oder eine eigenen Wohnung bezieht, endet damit automatisch der Versicherungsschutz durch die Police der Eltern.

Wie schnell ein Missgeschick passieren kann, weiß jeder. Als unbedingt notwendig wird sowohl die private Haftpflichtversicherung als auch die private Hausratversicherung empfohlen. Beim Freund ein Glas Rotwein auf die Polstergarnitur umgekippt oder bei einer Studentenparty ein Brandfleck mit der Zigarette in den Teppich und schon ist der Schaden da. Dies wird vermutlich kein immenser Schaden, doch sollten Personen zu Schaden kommen, kann dies schnell in die Millionenhöhe schießen. Es gilt, der Schadensverursacher haftet in unbegrenzter Höhe. Dann ist es beruhigend, dass die Haftpflichtversicherung den Schaden übernimmt und gegebenenfalls einer geschädigten Person zügig mit finanziellen Mitteln aus einer Versicherung geholfen werden kann.

Besteht kein Versicherungsschutz und der Student ist nicht zahlungsfähig, gestaltet sich die Kostenübernahme des notwendigen Bedarfs des Geschädigten recht schwer. Dabei ist zu beachten, dass die Deckungssumme drei Millionen Euro bei Personen- und Sachschäden, sowie 100.000 Euro bei Vermögensschäden nicht unterschreiten sollten. Da für nur ein paar Euro mehr die Deckungssumme für Personen- und Sachschäden erhöht werden kann, bietet sich eine Erhöhung auf zehn Millionen Euro an, denn sollte eine Geschädigte Person Langzeitschäden davon tragen, wird die Versicherungssumme den lebenslangen Bedarf vermutlich nicht decken und der Student haftet mit seinem Privatvermögen und Einkommen.

Privathaftpflicht wichtig für Studenten

Kommt es zu einem Einbruch mit Vandalismus oder das Badewasser läuft über und von Etage zu Etage in die darunter liegenden Wohnungen, so kommt nicht selten ein Schaden von mehreren zehntausend Euro zusammen. Ähnlich verhält es sich bei Beschädigungen an der Wohnung, z.B. Fenstern oder Badewanne, auch hier würde die Haftpflichtversicherung den Schaden wahrscheinlich übernehmen. Seitens der Mieter oder des Hauseigentümers können dann Ansprüche geltend gemacht werden, die bis zu dreißig Jahren den Studenten in Regress nehmen könnten und neben Bafög und Studienkrediten auch diese Kosten ab dem ersten Job nach dem Studium beglichen werden müssten.

Haftpflichtversicherung Test für Studenten

Stiftung Warentest hat im Haftpflichtversicherung Test private Haftpflichtversicherer für Studenten getestet. Neben den Tarifen und den Versicherungsschutz wurden auch die Verbraucherfreundlichkeit sowie die Versicherungsbedingungen getestet. Dabei schlossen von 75 getesteten Versicherungsunternehmen 17 mit sehr gut ab und drei mit mangelhaft. Als Haftpflichtversicherung Testsieger ging die Huk Coburg Versicherung in Führung. Mit günstigen Prämien bietet sie Studenten einen umfassenden Versicherungsschutz mit hohen Deckungssummen in der privaten Haftpflichtversicherung. In der Haftpflichtversicherung für Hausrat führt die Baden Badener Versicherung mit einem „sehr gut“ Ergebnis als Testsieger.


Studenten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,50 von 5 Punkten, basierend auf 14 abgegebenen Stimmen.
Loading...