Hundehaftpflichtversicherung

Dein Hund ist schlauer als Du!
Zumindest, wenn Du 2 Jahre alt bist oder keine Hundehaftpflicht hast.

Wusstest Du, dass Hunde so intelligent wie Kleinkinder sind? So verfügen sie über einen umfangreichen menschlichen Wortschatz. Ob unter den 165 Wörtern, die ein Hund durchschnittlich versteht, auch Hundehaftpflicht dabei ist? Wir gehen einfach mal davon aus!

Hunde können zudem bis 5 zählen und einfache Rechenaufgaben durchführen. Also rechnen wir einfach mal 1 und 1 zusammen. Macht Dein Hund Unfug, kann es echt teuer werden. Sei schlauer als Dein Vierbeiner und sichere Dich mit der optimalen Hundehaftpflichtversicherung ab.

Ein Finanzexperte sitzt im Büro. Er wird mit Sicherheit einen passenden Tarif für Dich finden.

Finde Deinen Experten!

Versicherungsvergleiche gibt es viele. Aber weißt Du wirklich worauf es ankommt? Schließlich willst Du kein Geld für Leistungen ausgeben, die Du gar nicht brauchst. Wir vermitteln erfahrene Finanzexperten an Dich. Finde heraus, was wichtig für Dich ist!

Definition

Was ist eine Hundehaftpflichtversicherung?

Der Hund ist der beste Freund des Menschen. Doch hin und wieder sorgen die Vierbeiner ordentlich für Wirbel. Etwa dann, wenn sie in der Wohnung Deines Freundes das Sofa zerfetzen oder beim übermütigen Spielen ein Kind im Park umschubsen, woraufhin sich dieses einige blaue Flecke holt.

Um die Schadenersatzansprüche der Geschädigten kümmert sich die Hundehaftpflichtversicherung. Sie kommt für alle entstandenen Kosten auf. Mehr als 7 Millionen Hunde leben in den deutschen Haushalten und sorgen für zahlreiche Schäden. Rund 100.000 Haftpflichtschäden pro Jahr regulieren die Versicherer und erstatten Kosten von rund 80 Millionen Euro.

Aufgrund der zahlreichen Schadensfälle ist die Hundehaftpflicht in manchen Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben, in anderen Bundesländern ist sie das zumindest für manche Rassen. Wo welche Regeln gelten, zeigt die folgende Übersicht:

Hundehaftpflicht gesetzlich vorgeschriebenHundehaftpflicht für manche Rassen vorgeschriebenHundehaftpflicht empfohlen, aber nicht vorgeschrieben
BerlinBaden-WürttembergBayern
HamburgBrandenburgMecklenburg-Vorpommern
NiedersachsenBremen
Sachsen-AnhaltHessen
Schleswig-HolsteinNordrhein-Westfalen
ThüringenRheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen

Auch in den Bundesländern, in denen der Abschluss einer Hundehaftpflicht nicht vorgeschrieben ist, wird dieser zumindest empfohlen. Schließlich entstehen gerade bei Personenschäden hohe Kosten, für die Du als Herrchen ohne entsprechende Versicherung aufkommen musst.

Haftpflichtversicherung für Hunde
Welche Leistungen deckt eine Hundehaftpflicht ab?

Wie andere Haftpflichtversicherungen auch übernimmt die Hundehaftpflicht Kosten, die durch Personen-, Sach- und Vermögensschäden entstehen. Verursacht Dein Vierbeiner entsprechende Schäden an Dritten, springt die Versicherung ein.

Zusätzlich solltest Du weitere Zusatzleistungen vereinbaren, um rund geschützt zu sein. Dazu zählen beispielsweise der Verzicht auf Leinenzwang und das Fremdhüterrisiko. Das heißt, die Hundehalterhaftpflicht zahlt auch, wenn ein Schaden entstand, als Du den Hund unerlaubt von der Leine gelassen hast oder als jemand anderes auf Deinen Vierbeiner aufgepasst hast.

Wichtig ist, dass Du eine angemessene Deckungssumme vereinbarst. Das ist der Betrag, der im Schadensfall maximal von der Versicherung erstattet wird. Experten raten, diese Summe auf mindestens 5 Millionen Euro festzusetzen, da gerade Personenschäden zu erheblichen Kosten führen.

Beispiele

Bei welchen Schäden springt die Hundehaftpflichtversicherung ein?

Zu den häufigsten Schäden, die Hunde anrichten, zählen Verletzungen anderer Hunde, kleinere Sachschäden und Verletzungen bei Menschen. Die folgenden Schadensbeispiele zeigen, welche Summen dabei zusammen kommen können.

Personen­schaden

Du bist mit Deinem Hund im Park unterwegs und triffst auf einen anderen Vierbeiner samt Herrchen. Die beiden Hunde geraten in eine Rauferei und der andere Hundehalter versucht, die beiden zu trennen. Dabei beißt Dein Hund der Person in die Hand.
Schaden: 2.500 Euro

Sach­schaden

Du trittst mit Deinem Hund aus der Wohnungstür. Noch bevor Du ihn anleinen kannst, rennt er plötzlich auf die Straße. Ein Autofahrer kann gerade noch ausweichen, kollidiert dabei aber mit einem parkenden Fahrzeug. Es entstehen immense Blechschäden.
Schaden: 40.000 Euro

Vermögens­schaden

Dein Nachbar ist ein bekannter Profi-Sportler. Auf seiner morgendlichen Joggingrunde stößt er mit Deinem Hund zusammen und verstaucht sich den Knöchel. Aufgrund der Verletzung verpasst er seine nächsten Wettkämpfe, womit ihm erhebliche Antritts- und Preisgelder entgehen.
Schaden: 50.000 Euro

Hundehaftpflicht Kosten
Was kostet eine Hundehalterhaftpflichtversicherung?

Eine Hundehaftpflichtversicherung ist nicht teuer. Der aktuelle Testsieger der Stiftung Warentest kostet Dich lediglich 5 Euro im Monat. Welchen Beitrag Du genau zahlen musst, wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst:

Deckungssumme

Experten empfehlen, diese auf mindestens 5 Millionen Euro festzusetzen. Je höher sie ist, desto höher fällt der Beitrag aus.

Selbstbeteiligung

Wenn Du im Schadensfall einen bestimmten Anteil der Kosten selbst zahlst, sinkt der Beitrag. Experten halten eine Selbstbeteiligung bis zu 150 Euro für angemessen.

Zusatzleistungen

Je mehr Leistungen Du vereinbarst, die über den Grundschutz hinausgehen, desto teurer wird Deine Hundehaftpflicht. Überlege also genau, ob Du beispielsweise Deckschäden (Wenn Dein Rüde eine Hündin ungewollt schwängert) mitversichern möchtest.

Hunderasse

Manche Rassen werden von den Versicherern als gefährlich eingestuft. Für diese sogenannten Listenhunde findest Du nur schwer eine Versicherung. Und wenn, dann musst Du mit höheren Beiträgen rechnen. Das gilt ebenso, wenn Du einen sehr großen Hund hast.

Vorversicherung

Hast Du bereits eine Hundehaftpflicht für Deinen Vierbeiner abgeschlossen, aber keinen Schaden verursacht, werden manche Versicherer dies mit Preisnachlässen honorieren.

Hundehaftpflicht Vergleich
Der Hundehaftpflicht Vergleichsrechner

Hier kannst Du die Daten für Deine individuelle Beitragsberechnung eintragen:

Hundehaftpflicht Test & Vergleich

Welche Hundehaftpflichtversicherung überzeugt im Test?

Tests zur Hundehaftpflicht gibt es nur wenige. Die bekannten Testinstitute konzentrieren sich eher auf die Privathaftpflicht oder die Kfz-Haftpflichtversicherung. Der letzte Vergleich der Stiftung Warentest stammt aus dem Jahr 2016. Die Ergebnisse dienen Dir also mehr als grobe Orientierung denn als abschließendes Urteil, welche Hundehaftpflicht die passende für Dich ist.

Hundehaftpflicht Vergleich Stiftung Warentest

Wer ist aktueller Testsieger?

Deutschlands bekanntestes Testinstitut, die Stiftung Warentest, prüfte im Frühjahr 2016 (Finanztest-Ausgabe 4/2016) über 100 Hundehaftpflicht Tarife. Ausgehend von bestimmten Mindestleistungen untersuchten die Tester vor allem das Beitragsniveau, das erfreulich günstig ausfiel.

Testsieger
Welche Ergebnisse brachte der Hundehaftpflichtversicherung Test?

Der Vergleich der Stiftung Warentest zeigt, dass Hundehalter schon für 5 Euro im Monat umfassenden Versicherungsschutz erhalten. Die günstigsten Angebote mit den vorgegebenen Leistungsmerkmalen kommen von:

  • NV (Tarif „Premium“), 58 Euro pro Jahr
  • Ammerländer („Comfort“), 60 Euro
  • Bavaria Direkt und HanseMerkur, je 61 Euro

Wie wurde getestet?

Im Hundehaftpflicht Vergleich von Stiftung Warentest wurden Tarife untersucht, die Personen- und Sachschäden mindestens zu 5 Millionen Euro und Vermögensschäden zu mindestens 50.000 Euro abdecken. Zudem wurden einige Zusatzleistungen vereinbart, etwa der Versicherungsschutz bei einem Auslandsaufenthalt.

Was wurde getestet?

Die Stiftung Warentest prüfte 116 Tarife von 58 Versicherern. Wurden mehrere Tarifvarianten angeboten, nahmen die Tester diejenige mit dem niedrigsten Beitrag in den Vergleich auf. Dabei wurden nur Versicherungen ohne Selbstbeteiligung im Test berücksichtigt.

Hundehaftpflichtversicherung Preisvergleich
Wo kann ich eine Hundehalterhaftpflichtversicherung abschließen?

Der Abschluss einer Hundehaftpflicht geht schnell und unkompliziert. Du benötigst nur wenige Klicks und Angaben zu Deinem Vierbeiner, um Dir in unserem Tarifrechner die besten Versicherungen anzeigen zu lassen. Wähle einfach das Angebot aus, das am besten zu Dir und Deinem Hund passt und schließe es gleich online ab.

Bevor ein Unglück geschieht: Sichere Dich mit einer Tier­halter­haftpflicht ab!

Ganz ehrlich: Wir wollen Dir hier keine Versicherung aufschwatzen, die Du nicht brauchst. Eine Haftpflichtversicherung für Deine Tiere ist aber so wichtig, dass Du dringend über einen Abschluss nachdenken solltest.

Denn ein Haftpflichtschaden entsteht schneller als Du denkst. Im schlechtesten Fall zahlst Du bis an Dein Lebensende für einen Fehler, der Dir in einem Moment der Unachtsamkeit passiert ist. Das ist menschlich, aber auch teuer! Letzteres kannst Du mit einer guten Tierhalter­haftpflicht­versicherung vermeiden.

Ein Finanzexperte sitzt im Büro. Er wird mit Sicherheit einen passenden Tarif für Dich finden.

Unsere Experten helfen Dir!

  • Erfahre, welche Leistungen wirklich relevant für Dich sind
  • Finde den besten oder günstigsten Tarif
  • Vermeide Schäden in Millionenhöhe
  • Wehre unberechtigte Ansprüche ab
  • Lass Dir Gerichts- und Anwaltskosten erstatten